Seite auswählen

Interior Designerin Sigrid Eckstein hat mir bei einem kleinen Trend-Frühstück die „Ins & Outs“ 2019 verraten – und ich plaudere sie jetzt einfach aus! Viel Spaß!

Sigrid Eckstein führt ein kleines, feines Büro für Interior-Design im schönen Münchner Stadtteil Solln. Die gebürtige Tirolerin ist ein alter Hase auf dem Gebiet. Schon als Kind räumte sie fast täglich ihr Zimmer um, dekorierte immer wieder neu. Nach ihrer Zeit in einem Immobilien-Büro und dem Einrichtungshaus Marktex, wagte sie den Schritt in die Selbständigkeit. Sie besuchte verschiedene Seminare der deutschen Architektenkammer, darunter Feng-Shui, Farb-Psychologie sowie Licht-Seminare. Jedes Jahr steht natürlich auch ein Besuch der wichtigsten Interior-Messen auf dem Programm: Paris, Mailand und zuletzt Stockholm.

Sigrid, welche Wohntrends siehst Du in diesem Jahr?

Ganz klar den Trend zu bunten, knalligen Farben. Seine vier Wände Ton in Ton einzurichten, wie wir es die vergangenen Jahre gesehen haben, ist immer weniger gefragt. Es wird wieder opulenter und exzentrischer. 2020 wird es sogar noch kräftiger als in diesem Jahr! Verschiedene Stile werden gemischt. Der Minimalismus schwindet, es wird wieder mehr dekoriert. Auch Stoffe werden üppiger. Zum Beispiel sind Vorhänge aus Samt kein Tabu mehr.

Welche Materialien sind 2019 angesagt?

Es wird gerade mit ganz verschiedenen Materialien experimentiert. Hier stehen vor allem Naturmaterialien und recyclte oder recylebare Materialien im Vordergrund. Zum Beispiel Kunststoffe, Holzreste, Fasern aus Orangenschalen.

Marmor und Messing stehen weiter hoch im Kurs. Vor allem Lampen aus Messing haben es mir in diesem Jahr angetan. Messing ist einfach ein großartiges Material. Es steht für coole Eleganz!

Glas spielt wieder eine große Rolle. Glas-Lampen, riesige Bodenvasen oder auch Glas-Objekte.

Worauf dürfen wir uns bei Möbelstücken einstellen?

Hier geht es vor allem wieder runder zu. Man sieht viele organische Formen. Geschwungene Sofas, ovale Esstische. Samt kommt fast überall zum Einsatz: Sofas, Sessel, Stühle.

Möbel aus Metall sind auch weiterhin ein großes Thema. Zum Beispiel Eisenregale mit unterschiedlich eingelegten Regalböden. Das sieht locker und stylisch aus!

Außerdem werden Möbel multifunktionaler, da sich Wohn- und Arbeitsbereiche immer mehr vermischen.

 

Mehr über Sigrid Eckstein und ihr Interior-Büro könnt Ihr hier lesen!

Auch interessant:

Es wird bunt – wohnen mit Farbe

Glas wird wieder groß in Szene gesetzt!

 

 

 

Pin It on Pinterest

Share This