Ein individuelles Kunstwerk ist ein absolutes Highlight in deinem ebenso individuellen Zuhause! Es hat eine eigene Geschichte und niemand außer dir besitzt es! Ich erzähle euch heute mal wie so eine kreative Zusammenarbeit abläuft. Von der ersten Mail bis zum fertigen Kunstwerk.

Ein riesiger Farbspritzer – meine bisher größte Auftragsmalerei

Ich kann mir vorstellen, dass die Schwelle mich einmal wegen einer Auftragsarbeit anzusprechen relativ hoch ist. Dabei sind Berührungsängste hier wirklich fehl am Platz! Ihr müsst weder große Kunstkenner sein, noch einen Sack voll Gold parat haben. Schreibt mir also einfach wie Nina und Carsten aus Berlin eine kurze, nette, lustige, lange, knappe, langweilige (oder wie auch immer) Mail an stephanie@hipsterhome.de

Bei Nina sah das so aus:

Hallo liebe Stephanie,

mein Name ist Nina, ich lebe in Berlin und hab eine reizende kleine Family (…)

Nach einigen Besuchen in Berliner Galerien bin ich letztens über dein Instagram-Profil gestolpert und habe gedacht: ENDLICH! Besonders verliebt bin ich in das Bild Natural Beauty. Ein Traum. (…)

Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass wir dich für ein Bild für unsere Wohnung beauftragen. Ich hätte dabei die Idee, dass du vielleicht unseren Trauspruch als gedankliche Grundlage nimmst. Wir wollen diesen unbedingt in unserer Wohnung präsent haben. (…)

Ihr könnt gerne schon konkrete Vorstellungen äußern oder ein Bild beziehungsweise eine Sammlung an Bildern mitschicken, die euch gefallen würden. Oder ihr schickt einfach ein Foto oder Video des Raumes in dem das Bild hängen soll und ich berate euch gerne in Sachen Farbe und Stil. Vorweg gesagt: Ich male alles was abstrakt ist, meinem Stil entspricht und mir auch persönlich gut gefällt! Hier ist ganz viel möglich!

Die richtige Farbwahl

Nina gefiel also NATURAL BEAUTY gut und sie hatte auch schon ein paar Bilder von anderen Künstlern mitgeschickt. Von NATURAL BEAUTY sollten die Farben Rosé, Weiß und Nachtblau übernommen werden und aus den von Nina vorausgewählten Bildern entstand die Idee eines überdimensionierten Farbspritzers. Und: Gold sollte eine Rolle spielen!

Bei der Wahl der Farbe ist es wichtig sich zu fragen: Soll es ein Bild sein, das eine oder mehrere Farben der Einrichtung aufgreift und sich so perfekt einfügt? Oder soll das Bild als „Farbknaller“ dienen, alle Blicke auf sich ziehen und damit die Hauptrolle in der eigenen Einrichtung spielen? Das ist reine Geschmackssache und muss jeder für sich entscheiden. Aber auch hier berate ich gerne, wenn die Unsicherheit zu groß ist.

So findet ihr das richtige Format für die Auftragsmalerei

Nina und Carsten hatten eine drei Meter lange Wand zur Verfügung. Daher durfte das Kunstwerk stolze 90×190 cm groß werden. Wie ihr das richtige Format findet? Ich empfehle immer die Größe mit Malerkrepp direkt auf die Wand zu kleben. So hat man eine bessere Vorstellung von den Ausmaßen. Und als kleiner Tipp: Es muss nicht immer Quer- oder Hochformat sein. Quadratisch finde ich auch sehr spannend! Und ein Bild muss nicht immer mittig über der Couch hängen! 🙂

Stoff- und Farbproben / Der erste Entwurf

Der richtige Untergrund

Welche Untergrundfarbe beziehungsweise welches Material wählt man am besten? Damit Nina und Carsten sich Farben und Materialien besser vorstellen konnten, schickte ich Farbproben sowie Materialproben (Naturleinen oder Baumwolltuch) nach Berlin. Ihr seht, jeder Step kann individuell besprochen und geklärt werden. Auch Entfernungen spielen keine Rolle. Entweder wird etwas per Post verschickt, telefoniert, gewhatsappt oder auch per Videocall geklärt.

Als der Untergrund feststand (es sollte eine Beige-Mauve-Mischung auf Baumwolltuch sein) fertigte ich einen ersten Entwurf im DIN A4 – Format auf Papier an und sendete diesen zur Abstimmung nach Berlin. Per Videocall diskutierten wir gemeinsam den Entwurf. Ich nahm Ninas und Carstens Anregungen und Wünsche entgegen und gab Empfehlungen.

 

Es geht los!

Entwicklung des Bildes

Leinwand spannen, grundieren, los malen! Über den Stand des Bildes habe ich Nina und Carsten regelmäßig informiert. Ich erstellte Detailaufnahmen sowie kleine Videos, die ich an die beiden schickte. In anschließenden Telefonaten diskutierten wir Änderungen und die nächsten Steps. Der Auftraggeber kann so bei der Entstehung der Auftragsmalerei direkt mitwirken. Das ist wirklich sehr spannend! In der Regel drehe ich zwei bis drei Runden bis zur Finalisierung. Die Gesamtdauer hängt immer von meiner Auftragslage ab. Aktuell dauert es vom Auftrag bis zur Fertigstellung etwa vier bis sechs Wochen.

Nina, Carsten und ich entwickelten also den Farbklecks über einige Wochen gemeinsam weiter und entschieden uns am Schluss für eine schnurgerade Linie in Gold über das gesamte Kunstwerk. Exakt im goldenen Schnitt – quasi als Konstrast zum willkürlich wirkenden Farbauftrag.

Das Bild hängt

Wenige Tage nach dem Versand des Bildes (eine sichere Verpackung ist ein enormer Aufwand), schickte mir Nina dieses Foto mit einer lieben Nachricht: “ Die erfolglose Suche in etlichen Galerien hat endlich ein Ende! Jetzt haben wir das absoult perfekte Bild für uns und unsere Wohnung gefunden. Wir sind mega happy damit! Wirklich ein schönes Gefühl, Menschen mit meiner Kunst glücklich zu machen! Also: Wann meldet IHR euch bei mir? 😉

Last but not least – das kostet eine Auftragsmalerei:

Eine Auftragsarbeit in der Größe:

80×100 cm – 700 Euro inkl. MwSt. zzgl. Versand

100×100 cm – 800 Euro inkl. MwSt. zzgl. Versand

100×120 cm – 900 Euro inkl. MwSt. zzgl. Versand

120×140 cm – 1.100 Euro inkl. MwSt. zzgl. Versand

(BEISPIELE! JEDES WUNSCHFORMAT IST MÖGLICH!)

 

Pin It on Pinterest

Share This