Man kann vom Scandi Style halten was man will, es ist und bleibt wohl der größte Interior Trend der letzten Jahre. Skandinavisches Design ist bereits seit dem frühen 20. Jahrhundert beliebt, doch zuletzt liefen die Entwürfe aus dem hohen Norden zu neuer Höchstform auf. Wir präsentieren Euch in zwei Teilen die Scandi-Klassiker für das perfekte Styling!

Must-Haves für den Scandi-Style
Fotos: Kara Michelle unsplash.com/ Beistelltisch DLM in Lavendel von Hay, hay.dk

Wir verraten, welche Einrichtungsgegenstände Ihr für den Scandi Stil unbedingt braucht – ohne gleich zum totalen Trend-Opfer zu werden. Denn die angesagtesten Stücke haben einen großen Vorteil. Sie sind so zurückhaltend in ihrem Design, dass sie sich auch in andere Interieurs ganz unkompliziert einfügen. Egal ob filigrane Beistelltische, Regale, Stühle oder Leuchten, sie alle haben etwas gemeinsam: Ihr Design zeichnet sich vor allem durch großen Minimalismus und Funktionalität aus. Wobei der Minimalismus sich nicht nur auf die Form, sondern auch auf die Farben bezieht. Vornehmlich Schwarz, Weiß und Grau – in Kombination mit hellem Holz.

Dänisches Design: Beistelltisch DLM von Hay

Da wäre zunächst der Beistelltisch DLM von Hay. Geht natürlich ganz klassisch in Schwarz oder Weiß oder in den wunderschönen Pastelltönen. Wie hier in Szene gesetzt auf dem Instagram-Account von „nordicrooms“. Die passen natürlich toll zum grauen Noppen-Filzteppich und dem grauen Sofa im Hintergrund.

Scandi Style mit der Grasshopper Lamp von Gubi

Die stilistisch perfekte Leuchte ist beim Scandi Style die Grasshopper Lamp von Gubi. Es gibt sie in fast allen Farben des Regenbogens. Unser Favorit ist momentan die Kupfer-Version. Die Variante ganz in Weiß wie auf dem Instagram Account „room_kiel“ von Elisabeth Laudien passt aber auch top zum Minimal-Chic.

Die Dänen haben einfach Stil: Lyngby Vase

Der geriffelte Designklassiker der Lyngby Porzellanmanufaktur aus Dänemark wird seit 1936 von Generation zu Generation weitergetragen und ist bis heute ein begehrtes Sammlerobjekt. Die Vase wirkt als Einzelstück, aber auch im Arrangement mit anderen Vasen. Gesehen auf dem Instagram-Account von „achtgrad_designklassiker“.

Weißer DSW-Stuhl von Ray und Charles Eames

Die legendären Kunststoff-Stühle von Eames dürfen hier selbstverständlich nicht fehlen. Besonders „skandinavisch“ in Weiß mit hellen Holzbeinen. DSW, die Abkürzung steht für Dining Side Shell Wood, und bezieht sich auf Form und Material dieses Sitzmöbels. Beides hat den Entwurf aus den 50ern längst zu einem globalen Design-Lieblingsstück gemacht. Was natürlich auch viele Hersteller auf den Plan gerufen hat, den Stuhl zu kopieren. Darunter tatsächlich auch ein paar schöne Varianten. Wir finden bei so viel Auswahl, muss es nicht unbedingt das Original sein um skandinavisches Flair in die Wohnung zu bringen.

Auf dem Instagram-Account von „pomundpino_living“ entdecken wir gleich noch mehr echte Trendstücke. Der helle Teppich mit typischem Grafikmuster, die Keramikvase in Schwarz-Weiß von Kähler und die nackten Glühbirnen über dem Tisch. Nicht zu vergessen – die Monstera, leicht verschwommen, aber doch sehr prägnant im Vordergrund. DIE Trend-Pflanze schlechthin.

Die Liste der Must-Haves ist lang – zu lang für einen einzigen Post. Daher verraten wir die weiteren Basis-Stücke im nächsten Beitrag. Hier geht’s zu PART 2!

Auch interessant:

RATTAN IS BACK! Möbel aus Korb!

ALLES SAMT! An dem flauschigen Stoff kommt niemand vorbei!

Pin It on Pinterest

Share This