Seite auswählen

Neben dem eher minimalistischen Stil der Skandinavier, gibt es natürlich auch den klaren Gegen-Pol. Den überladenden, pompösen Xmas-Chic, der vor allem in den USA, aber auch in vielen südamerikanischen Ländern zu Hause ist.

Foto: Dekoria GmbH

Klar, hier gibt es die quietschbunten Lichterketten und wild blinkenden Weihnachtsmänner und Rentierschlitten in Vorgärten und auf Hausdächern. Doch diese – für viele eher wenig festliche, sondern eher amüsante – Dekovariante meinen wir jetzt nicht.

Wir denken eher an die festlich-elegante Weihnachtsdeko mit echtem Tannengrün, edlen Kerzenständern und den klassischen Farbkombinationen Rot-Gold oder Blau-Silber.  Wer es hat, holt an Weihnachten oder bei einem Adventskaffee jetzt das Familiensilber aus der Schublade. Gerne auch das Service von Oma mit dem feinen Goldrand.

Elegante Weihnachtsdeko: Jetzt darf geprotzt werden

Wann, wenn nicht jetzt? In der Weihnachtszeit darf – nicht nur beim Essen, sondern auch beim Esstisch – aus dem Vollen geschöpft werden. Das heißt zu Braten und Klößen gehören auch bestickte, gestärkte Servietten, goldene Tannenzapfen und passende Tafelkerzen.

Wer hier nicht aufs Erbe oder glückliche Vintage-Fundstücke zurückgreifen kann, wird bei Dekoria (über dekoria.de) fündig. Der Experte für Heimtextilien und Wohnaccessoires bietet unter anderem eine große Auswahl an passenden Vasen, Schalen und natürlich unzähligen Dekostoffen.

 

So geht Glamour-Weihnachten

Weihnachtsdeko-Enthusiastin Karina zeigt uns auf ihrem Instagram-Account @atmeikasa stolz ihren super pompösen Christbraum- und Kaminschmuck vom letzten Jahr. Hier ist alles Gold, Kupfer und Altrosa, was glänzt. Dazu kommen XL-Glitzerblüten, jede Menge Goldband und natürlich sehr, sehr viele Lichterketten.

Ihre Follower sind begeistert. Wir auch! Denn das ist wirklich mal „Glamour Christmas“ vom Feinsten. Kleiner Tipp: So lange man bei einer Farbfamilie oder einer festgelegten Farb-Kombination bleibt, ist beim Baumschmuck eigentlich alles erlaubt. Zur Not also Stoffblüten, Tannenzapfen oder Glasornamente passend lackieren oder ansprühen.

 

Kitschig kann so schön sein

Wer es noch ein bisschen (süd)amerikanischer mag, der sollte sich den Prachtbaum von Instagrammerin Mayra (@cupcakecountrygirl) anschauen. Die Mexikanerin hat letztes Jahr eine Weihnachtsdeko gezaubert, bei der einem schier die Augen aus dem Kopf fallen. Hier gibt es so viel zu entdecken, dass man gar nicht weiß, wohin man zuerst sehen soll.

Lollis, Lebkuchenmänner aller Größen, Unmengen Geschenkband und Kugeln, aber alles ganz konsequent in Grün, Weiß und Rot. Nicht nur typische Weihnachtsfarben, sondern auch die der mexikanischen Flagge. Von vornehm bis kitschig ist bei diesem Weihnachtsdeko-Trend eben alles erlaubt – was glitzert und Freude macht.

Auch interessant:

Skandinavische Weihnachten – Der dezente Scandi Style erobert den Weihnachtsbaum!

Na, schon in Weihnachtslaune?

Pin It on Pinterest

Share This