Seite auswählen

Upcycling ist gerade DER Trend in der DIY-Szene. Aus alten Stoffen wird ein neuwertiges Produkt! Zu einem der Trendsetter auf diesem Gebiet zählt definitiv Lumikello! Und das auf höchstem Niveau! Denn Designerin Eva Kaiser kreiert aus alter Kleidung zauberhafte Kissen, Poufs und Teppiche!

Schöner Upcycling-Trend: Kissen von Lumikello

Foto: Lumikello

„Nichts verschwenden, wiederverwenden!“, was in einer Kinderserie ein kleiner Hund mit Müllauto lehrt, wissen wir natürlich auch schon, setzen es aber leider noch viel zu selten um. Unser Konsumverhalten produziert tagtäglich jede Menge Müll. Nicht nur in Form von Plastikverpackungen, sondern auch durch Berge von aussortierter Kleidung. Die Gründer von Lumikello haben das Potential erkannt und ihre Leidenschaft für wiederverwertbare Stoffe zu einem Label für Custommade-Interior-Produkte gemacht.

Upcycling at its best!

Designerin Eva Kaiser entwirft und fertigt Sofa-, Sitz-, und Dekokissen, Teppiche und Körbe aus allem, was der Kleiderschrank loswerden will. So findet sich im neuen Läufer schon mal das abgelegte Lieblingsnachthemd wieder. Wer also ein Upcycling-Produkt von Lumikello erwirbt, der hat zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen: 1. Geliebte Erinnerungsstücke wandern nicht mehr in den Müll und 2. Man erhält ein absolutes It-Piece für Zuhause!

Jedes Teil ein Unikat

Um ein wenig unabhängiger und kreativer arbeiten zu können, hat sich Lumikello entschieden, Abfallprodukte aus der Bekleidungsindustrie zu nutzen. Somit sind auch unifarbene Objekte möglich. Doch auch hier gilt: Nicht jede Farbe ist unendlich verfügbar. Das ist eine Herausforderung, macht die Arbeit aber auch spannend und jedes Teil definitiv zu einem Unikat.

Gespür für Interior

Auf ihrem Instagram-Account _lumikello_ zeigt Eva, wie toll ihre Entwürfe in ihren eigenen vier Wänden aussehen. Wir möchten sie am liebsten alle gleich haben und ihr sicheres Gespür fürs Interior bitte auch. Den XL-Teppich im Eingangsbereich hat die Designerin bewusst auf das Bild abgestimmt. Er greift einzelne Farben auf, bietet aber gleichzeitig auch einen angenehmen Ruhepunkt im Kontrast zum expressiven Gemälde. Auch in dem roséfarbenen Sofa-Kissen findet sich exakt der Blauton des Wandbildes wieder. So geht Dekorieren richtig!

Da ich auch ein großer Fan davon bin, Kunst und Einrichtung farblich aufeinander abzustimmen, freue ich mich immer, wenn es dafür so schöne Beispiele gibt! Und bei Eva wird man da sehr häufig fündig! Auch in ihrem Wohnzimmer findet sich die perfekte Symbiose von Bild und Einrichtung wieder. Der Gelb-Ton aus dem großformatigen Leinwandbild wiederholt sich in dem schicken, senffarbenen Sessel. Ohne konstruiert zu wirken, werden Bild und Raum zu einer stimmigen Einheit.
Bilder und Einrichtung perfekt aufeinander abstimmen
Foto: Lumikello

Zurück zu den Kissen

Eva hat ja nicht nur ein Gespür für Design, sondern eben auch für die Bedürfnisse unserer Umwelt. Daher sind ihr auch die „inneren Werte“ ihrer Upcycling-Produkte wichtig. Die Füllung der Kissen besteht aus Maisfasern, die in einen Öko-Baumwollstoff eingenäht sind. Sie sind nachwachsend und kompostierbar. Außerdem waschbar und allergikergeeignet. Die großen Sitzkissen sind mit Kapok, sogenannten Pflanzendaunen, gefüllt. Das Material ist nicht nur federleicht, sondern auch sehr stabil und aus nachwachsenden Rohstoffen.

Von so viel Verantwortungsbewusstsein können wir uns alle eine Scheibe abschneiden. Und wer gleich damit beginnen möchte, kann sich ja schon mal hier ein schönes Kissen bestellen! Damit habt Ihr immerhin schon mal ein paar Gramm Stoff vor sinnloser Vernichtung gerettet!

Auch interessant:

DIY-Trend: Makramee

Wandbilder nicht vergessen – Die Design-Gelegenheit in Deiner Einrichtung!

Pin It on Pinterest

Share This